Bericht aus dem Schützenbruder - Freundeskreis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bericht aus dem Schützenbruder

Über uns

Bericht über das Treffen des Freundeskreises der ehemaligen Bundes- und Diözesankönige
in Verl vom 11.-12.Oktober 2014

Diözese Paderborn –  St.-Hubertus-Schützengilde Verl  11.-12.Oktober 2014
Herbsttreffen des Freundeskreises
der Würdenträger des Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften ehemaliger Bundes- und Diözesankönige

Bereits zum dritten male traf sich der Freundeskreis der ehem. Bundes- und Diözesankönige in der Diözese Paderborn zum Herbstreffen in Verl. Wie schon bei den vorangegangenen Treffen hatten die Veranstalter (Diözesankönigspaar 1993) Konrad u. Ilse Jacobebbinghaus nichts unversucht gelassen, um für diese Veranstaltung zu werben. Ein Abstecher auf dem Diözesankönigsball in Geseke wurde ebenfalls genutzt, um Werbeflyer für das Treffen zu verteilen. Besonders glücklich war man darüber, dass sogar das neue Bundeskönigspaar Ralf Raschke und Claudia Wigge-Raschke ihr Kommen nach kurzem telefonisch Kontakt zugesagt hatten.

Die vielen Telefonate und E-Mails hatten sich gelohnt. Am Samstag trafen ab 12.00 Uhr 36 Teilnehmer aus den Diözesen Aachen, Essen, Köln, Münster, Paderborn und Trier ein. Bei der Wiedersehensfreude der Mitglieder des Freundeskreises wurden die „Neuen“ gleich mit einbezogen und herzlich im Kreise aufgenommen.
Pünktlich um 13.00 Uhr startete der Bus zu einer Stadtrundfahrt durch die Ortsteile von Verl. Bernhard Klotz vom Heimatverein erläuterte in seinem Bericht mit vielen Fakten und Zahlen
das Thema „Wirtschafts- und Industriestandort Verl“. Es war sehr beeindruckend die vielen großen Firmen in ihrer Ausdehnung wahrzunehmen und einige Eckdaten über Umsätze und Beschäftigtenzahlen zu hören.
Nach anderthalb Stunden traf man wieder am Heimathaus ein. Dort waren die Tische bereits gedeckt, der Kaffee gekocht und der Westfälische Kastenpickert konnte verzehrt werden. Zur besseren Bekömmlichkeit wurde im Anschluss noch ein Verler Heimatwasser „Boonekamp“ kredenzt.
Da die Verler Kirche z.Zt. renoviert wird, traf man sich um 17.00 Uhr zur Messe im Verler Pfarrzentrum. Der neue Bundeskönig von 2014 war ebenfalls pünktlich angereist und hatte nicht nur seine Königin, sondern selbstverständlich auch seine Standarte und Standartenträger mitgebracht. Mit der Gilde Fahne und der Bundesstandarte am Altar bot sich den etwa 60 teilnehmenden Schützenschwestern- und Schützenbrüdern, sowie den anderen Besuchern der Abendmesse ein imposantes Bild.
Ab 18.30 Uhr trafen nach und nach alle geladenen Gäste in der Verler Schützenhalle ein. Bereits um 19.00 Uhr erschien die Ständchenkapelle des Ostwestfalenorchesters Verl, um alle ein wenig in Stimmung zu bringen. Zwischendurch begrüßte der Brudermeister der St.-Hubertus Schützengilde Markus Nagelsdieck alle Anwesenden offiziell. Unter anderem das amtierende Bundeskönigspaar 2014 Ralf Raschke und Claudia Wigge-Raschke. Das z.Zt. amtierende Diözesankönigspaar der Diözese Paderborn Thomas und Kristin Bremehr hatte sich für diesen Abend leider entschuldigt. Weiterhin begrüßt wurden der amtierende König der Gilde, Alfons Siggemann, das Bundeskönigspaar 2012 Thomas und Anke Stahl (diese waren beim Bundesköniginnentag in Verl 2012 zu Gast), der Stellvertretende Bezirks-Bundesmeister des Bezirksverbandes Wiedenbrück Mario Kleinemeier. Nicht zu vergessen der Freundeskreis der ehemaligen Bundes- und Diözesankönige, eine Abordnung des Freundeskreises der Bezirkskönige des Bezirksverbandes Wiedenbrück und Vereinsmitglieder der St.-Hubertus Schützengilde Verl.
Danach nutzte Uwe Harperath vom Vorstandsteam des Freundeskreises der ehemaligen Bundes- und Diözesankönige die Gelegenheit, um Mitgliedern die begehrte Mitgliedernadel zu verleihen. Ilse Jacobebbinghaus ermunterte nochmals die Ständchenkapelle und nahm das Bundeskönigspaar in seine Pflicht, den Takt bei der Musik anzugeben. Danach stärkte man sich am Grillstand bevor es zum gemütlichen Abend in der Schützenhalle überging. Natürlich wurde auch fleißig getanzt, Kontakte geknüpft, Einladungen ausgesprochen und die gesamte Schützenfamilie feierte bis in die frühen Morgenstunden.

Der Sonntag startete bereits um 8.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück des Freundeskreises im Landhotel Altdeutsche, denn um 10.00 Uhr sollte bereits das Pokalschießen
auf dem Schießstand (10 m Luftgewehr) in Verl stattfinden. Geschossen wurden 5 Schuss pro
Teilnehmer. Teils mit eigenem oder mit Gewehren der Gilde. Die Auswertung der fast 20 Pokale, Teller und der alten Bundeskette war relativ einfach, da Dank der elektronischen Auswertung mit der Meyton Anlage keine Probleme auftraten. Durch die Teilerauswertung konnten schnellstens die neuen Pokalträger ermittelt werden.
In der Zwischenzeit wurden bereits die neuen Termine für das Frühjahrstreffen (Kegeln)
am 21.-22. März 2015 in Hambach und das Herbsttreffen (Schießwettbewerbe) am 2. Wochenende im Oktober 2015 bekanntgegeben.
Interesse geweckt? Weitere Informationen findet man auf der Internetseite des Freundeskreises www.freundeskreis-db.de

Ab 12.00 Uhr übernahm Bürgermeister Paul Hermreck teilweise die Siegerehrung und freute sich ebenfalls darüber dem z.Zt. amtierenden Bundeskönig ebenfalls einen Pokal überreichen zu können. Bevor alle Teilnehmer Ihre Heimreise antraten durfte das obligatorische Gruppenfoto durch die  Örtlichen Presse natürlich auch nicht fehlen.
Dann hieß es für alle Abschied nehmen – eine letzte Umarmung und viele gute Wünsche bis zum nächsten Wiedersehn.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü